Revitalisierungskuren mit individuellen Aufbaupräparaten

 

sind erfolgreich bei folgenden subjektiven Erscheinungen:

Schwächegefühl
Körperlicher und geistiger Erschöpfung (z.B. durch Stress)
zur Stärkung nach Krankheiten
bei Eisenmangel und Blutarmut
bei Konzentrationsstörungen, Leistungsminderung und Müdigkeit
zur allgemeinen Stärkung der Vitalität und Lebensfreude
bei Verschlechterung des Seh- und Hörvermögens
Vorgehen: Intramuskuläre Injektion mit individuellen Aufbaupräparaten (symptomabhängig). Eine Kur sollte mindestens 6 Sitzungen umfassen, die 1-2 mal wöchentlich verabreicht werden.
Die Revitalisierungskur ist keine Kassenleistung, die Kosten werden deshalb nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.