Thymuskuren

 

sind erfolgsversprechend bei:

Allgemeinen Erschöpfungszuständen
zur allgemeinen Stärkung und Vitalisierung während der Übergangszeit in Herbst und Frühjahr
zur Stärkung der Abwehrkräfte nach schweren Erkrankungen und im Allgemeinen
bei Beschwerden im Rahmen des Klimakteriums
bei Herpes labialis

 

Vorgehen: Intramuskuläre Injektion von Thymusextrakten. Eine Kur sollte insgesamt 12 Sitzungen umfassen, die 3 mal wöchentlich stattfinden.

Die Thymuskur ist keine Kassenleistung, die Kosten werden deshalb nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.